3. Spieltag der 1. Mannschaft

Nach dem 6:2-Sieg letzte Woche (ich war nicht dabei, deshalb kein Bericht) ging es gestern auf der BOWL PLAY TEGEL (in den Borsighallen) gegen das Team von SG BAYER. Ein alter Bekannter, mit dem wir uns am letzten Spieltag der Saison 2014/15 ein packendes und unvergessliches Duell lieferten. Wir waren eigentlich schon abgestiegen, rissen aber das Ruder nochmal herum und schickten letztendlich Bayer in die 1. Klasse zurück.
 

Sollte diesmal die Revanche folgen? Naja, im 1. Spiel sah es ganz und gar nicht danach aus. Wir kontrollierten das Spiel nach Belieben und hatten nach dem 7. Frame bereits einen beruhigenden Vorsprung von +102 Pins. Da sollte dann auch nichts mehr schiefgehen. Und richtig, die ersten 2 Punkte waren im Sack.

 

Unerklärlich dann unsere desaströse Vorstellung in Spiel 2. Bereits in den ersten drei Frames hatten wir 6 offene (davon 4 einfache Räumfehler) auf dem Zettel. Doch noch konnte der Gegner daraus keinen Profit schlagen, denn er hielt noch mit – mit einer ähnlich hohen Fehlerquote. So war das Spiel zur Mitte (noch) total ausgeglichen. Doch wir spielten genauso katastrophal weiter, wie wir begonnen hatten. Nach 7 Frames notierte ich bereits 11 (!!!) Räumfehler. Nur dank André’s Turkey konnten wir das Spiel bis hierhin noch offenhalten. Dann läuteten im 9. Frame drei riesige Splits unsere Niederlage bereits ein. Der vorletzte Spieler beim Gegner stach dann noch mit einem 4fachen genau ins Herz. So verloren wir dieses Spiel unglücklich aber verdient mit -10 Pins. Aber mit einem Ergebnis von 826 Pins (165 Schnitt) kann man keine Punkte erwarten. Zumal 3 Leute unter 150 Pins spielten. Wann gabs das schon mal?

 

Rehabilitierung war in Spiel 3 angesagt. Der Gegner ruhte sich offensichtlich auf den gewonnenen 2 Punkten aus und fabrizierte jetzt viele Fehler. Wir waren jetzt wieder voll bei der Sache, taten aber zunächst nur das nötigste. Bis zur Spielmitte hatten wir eine Führung von um die +50 Pins. Das Spiel plätscherte so vor sich hin, bis wir dann nochmal etwas anzogen – besonders unsere beiden "M"‘s (MARIO und MIKE). Vor dem 10. war das Spiel in Sack und Tüten, denn wir führten jetzt bereits mit +150 Pins.

 

Insgesamt also ein erneuter 6:2-Sieg mit einem am Ende doch noch vernünftigen Mannschafts-Ergebnis von 2.704 Pins (180,3 Mannschafts-Schnitt). In der Tabelle, die erst langsam an Wert gewinnt, konnten wir uns vom 6. auf den 5. Platz verbessern.

 

Wir warten also immer noch auf den ersten "zu Null-Sieg". Gelegenheit dazu gibt es erst wieder in zwei Wochen. Nächste Woche ist wegen dem Feiertag Pause und am 10. Oktober geht es dann auf die BEROLINA (am Kleistpark) gegen das Team von GARTENFELD. Das wird sicher ein heißer Kampf, denn sie stehen schnittmäßig sogar noch einen kleinen Tick besser da als wir.

 

ANDY muss dann (als schlechtester) aussetzen und unsere starke MARIANNE ist dann wieder dabei.

Man darf gespannt sein.

 

Euer Sportwart und

Kapitän der 1. Mannschaft

UWE

 

 

 

Kommentar verfassen