24. Spieltag der 1. Mannschaft

Wir verschaffen uns viel Luft nach hinten!
 
Hallo liebe Bowlingfreunde,
 
viertletzter Spieltag der Saison auf der BOWL ARENA SPANDAU. Es ging gegen den Tabellen-Dritten BA REINICKENDORF 1. Ziel war natürlich ein Sieg, um uns etwas Luft nach hinten zu verschaffen. Und wenn wir so spielen würden wie vor 2 Wochen, dürfte das auch gelingen. Gut, um es gleich vorweg zu nehmen: Wir spielten nicht so wie vor 14 Tagen – sondern NOCH BESSER!
 
Anreise-technisch gesehen gab es auch diesmal keine Probleme, und so waren alle rechtzeitig am Start.
 
Wir fanden allerdings erstmal schlecht ins 1. Spiel. Denn gleich zwei große Splits im 1. Frame bremsten uns erstmal aus und warfen uns gleich etwas zurück. Doch im 3. Frame waren wir hellwach. MIKE und MARIO zum Double. Doch trotzdem lagen wir zu diesem Zeitpunkt mit -32 Pins hinten. Doch langsam kämpften wir uns heran. Zur Spielmitte lagen wir nur noch -12 Pins zurück. Aber dann! Im 6. Frame dreimal zum Double, das brachte uns 8 Räumer und nun lagen wir knapp vorne. Im 7. Frame packten wir noch was drauf:  denn da standen jetzt 1 Double und 2 Turkeys auf dem Zettel. Führung nun: +29 Pins. Und jetzt kam der Gegner nicht mehr mit. Wir erhöhten unsere Führung im 8. Auf + 66 und im 9. Auf +87 Pins. Der Gegner hatte nun nicht die Spur einer Chance. Wir kontrollierten das Spiel und spielten locker zu Ende. Wermutstropfen trotz des Sieges: am Ende fehlte ein einziger Pin an der 1.000! Aber  „Schuld“ waren alle außer ANDRE, der am Ende nicht mehr machen konnte als 3 Asse.
 
Wir gelobten Besserung im nächsten Spiel. Das 2. Spiel lief dann von Beginn an etwas besser. Wir lagen nicht hinten, hatten immer eine kleine Führung, konnten uns aber nicht absetzen. Nach dem 5. Frame lagen wir „nur“ mit +31 Pins in Front. Trotzdem kontrollierten wir irgendwie das Spiel. Ich hatte das Gefühl, dass wir noch eine Schippe hätten drauflegen können, wenn der Gegner bedrohlich rangekommen wäre. Zum Glück hatte der Starspieler beim Gegner, MARHOLD, seine Linie kurzzeitig verloren. Und mit ihm steht und fällt die ganze Mannschaft. Trotzdem blieb es relativ eng bis zum Schluss. Entscheidend waren dann die 2 Fehler beim Gegner im 10. Frame. Wir gaben uns keine Blöße und spielten locker zu Ende. Und diesmal hatten wir die Tausend! 1.005 zu 963 das Ergebnis in diesem Spiel.
 
Nach 2 Spielen 4 Punkte und ein Plus von 113, zwar etwas beruhigend aber nicht genug gegen einen Gegner dieses Kalibers. Wir mussten weiter nachlegen. Und das taten wir.
 
In Spiel 3 hatten wir nach 3 Frames schon 2 Double und 1 Turkey auf dem Zettel. Und nur einen Fehler gegenüber vier beim Gegner. Da zählten unsere Asse natürlich doppelt. So hatten wir schnell eine Führung von +72 Pins heraus geschossen, die bis zur Spielmitte Bestand hatte. Und dann schien der Gegner kapituliert zu haben, denn es kam keine Gegenwehr mehr. Nach dem 7. Frame lagen wir schon mit +118 Pins vorne und damit war dieses Spiel schon vorzeitig entschieden. ANDRE beseitigte mit seinem Turkey im 10. Zum 5fachen schließlich alle Zweifel. Wir gewannen auch das letzte Spiel mit 958:872 Pins.
 
Fazit: Eine fantastische Mannschaftsleistung  bescherte uns einen immens wichtigen 8:0-Sieg mit einem sehr guten Mannschaft-Ergebnis von 2.962 Pins (= 197,5 Mannschaftsschnitt).  Natürlich waren wir damit an diesem Spieltag wieder einmal die beste Mannschaft aller 12 Teams unserer Liga.
 
Riesenanteil daran hatten (wer richtig gut spielt, sollte dann auch mal erwähnt werden!) diesmal MIKE und (wen wundert es?) ANDRE. MIKE hatte nach 2 Spielen bereits 470 Pins auf der Uhr und schob am Ende mit 652 Pins sein bestes Saison-Ergebnis. Aber das reichte dann wieder einmal nicht gegen ANDRE. Sensationell, was der in der 2. Hälfte eines jeden Spiels immer noch auspackt. In den gesamten 3 Spielen erzielte er vom 5. bis zum 10. und letzten Frame insgesamt 21 von 24 möglichen Assen! Eine unglaubliche Quote! Mit 223-223-219 erzielte er sehr gute 665 Pins. Die brachten ihn in der Liga-Schnittliste wieder etwas an seinen härtesten Konkurrenten heran. Glückwunsch an euch beide!
 
Was ist tabellenmäßig passiert? Von der Position nichts, wir sind weiter Zweiter. Aber wir haben uns durch diesen 8:0 Sieg gegen den direkt hinter uns Platzierten sehr viel Luft nach hinten verschafft. Denn jetzt beträgt der Abstand zwischen dem 2. und 3 Platz bereits satte 17 Punkte. Für nächste Woche bedeutet das folgende Ausgangslage: Mit einem weiteren 8:0 Sieg hätten wir dann 2 Spieltage vor Schluss den 2. Platz absolut sicher! Aber wer weiß, vielleicht kommen wir ja sogar noch an den Spitzenreiter heran (der gegen unseren nächsten Gegner 2:6 verlor), denn wir liegen nur noch 2 Punkte hinter GRZESCHIK! Denen geht jetzt der A… bestimmt auf Grundeis, denn die wollen unbedingt aufsteigen. Was sie nicht wissen: wir wollen nicht aufsteigen (weil wir dann ja montags antreten müssten). Vielleicht müssen wir also am allerletzten Spieltag gegen GRZESCHIK sogar noch „Fehler einbauen“, damit wir nicht aus Versehen doch noch Erster werden…
 
Nächste Woche geht es dann gegen das starke Team von GREENHORN 72 auf der STUDIO am Kaiserdamm. Das wird sicher kein Selbstläufer. Aber wir sehen, was wir ausrichten können.
 
Wer genau alles spielt, weiß ich noch nicht, denn eigentlich müsste ja MARIO (als schlechtester) aussetzen. Doch fraglich ist, ob wir uns das leisten können. Mal sehen…
 
Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!
 
euer Sportwart und
Kapitän der 1. Mannschaft
Uwe Kaiser
 

Kommentar verfassen