2. Spieltag der 1. Mannschaft

Hallo liebe Freunde des Bowlingsports!
 
Gestern fand der 2. Spieltag der 1. Mannschaft in dieser noch recht jungen Saison statt. Und zwar auf der Bowlinganlage SCHILLERPARK im Wedding, Seestr.
 
MARIO stand wegen Arbeit noch nicht zur Verfügung, aber er wurde mehr als nur ersetzt von ANDRE!
Gegner die SG BAYER, die in der Vorwoche ein fast identisches Ergebnis wie wir schoben.
 
Zu Beginn des Spiels kämpften wir gegen die Tücken der Bahn an. Wiedereinmal war die Bahn so stark geölt, dass die Bälle sehr lange rutschten und kaum einen Spin bekamen. Da half lange Zeit nur von außen schräg in die Pins zu spielen. Aber auch der Gegner kam zunächst noch nicht zu Recht. Folge: Sehr viele Räumfehler auf beiden Seiten. Dank ANDRE's 5fachen von vorne konnten wir uns aber trotzdem leicht absetzen und führten nach dem 6. Frame mit + 43 Pins. Doch durch mehrere offene Splits auf unserer Seite kam der Gegner wieder heran und nach dem 8. Frame war die Partie absolut ausgeglichen: +- 0! Vor dem entscheidenden 10. hatten wir dann lediglich eine klitzekleine Führung von +4 Pins. Doch dann spielte uns der Gegner mit zwei Räumfehlern im 10. in die Karten. Da auf unserer Seite nur ein offener zu Buche stand, konnten wir dieses Spiel mit + 21 Pins knapp gewinnen.
 
Ja und dann kam das 2. Spiel, das ich so in dieser Saison nicht mehr erleben möchte. Denn hier ging gar nichts mehr. Insgesamt 13 Räumfehler und 9 Splits allein in diesem Spiel. Normalerweise reicht das für einen ganzen Spieltag. 3 Leute spielten hier unter 150 Pins! Lange Zeit bemühten wir uns, das schlechteste Saison-Spiel der letzten Saison (785 Pins) gleich mal zu toppen. Zum Glück leistete sich der Gegner auch kapitale Fehler, sodass der Rückstand nicht riesengroß wurde. Trotzdem, -57 Pins nach dem 8. Frame waren kaum aufzuholen. Dass es am Ende noch mal ganz eng wurde, lag an den einladenden Geschenken des Gegners, der im 10. noch 2 Räumfehler und sogar eine Ratte im Anwurf produzierte. Und wäre nach Andre's Double in 8/9 im 10. gleich noch ein Strike gefallen, hätten wir es womöglich noch geschafft. Doch verdient hätten wir es nicht gehabt. Das "wussten" wohl auch die Pins. Und so kassierten wir mit 785:799 eine verdiente Niederlage.
 
Lange Gesichter bei uns, aber es folgte eine angemessene Reaktion. Denn jetzt war Schluss mit lustig und wir zeigten endlich, was wir können. Von Beginn an spielten wir sehr konzentriert und warfen viele Asse. Nach eine Nullrunde im 3. Frame beim Gegner und 7 Räumern bei uns war das Spiel praktisch schon vorzeitig zu unseren Gunsten entschieden. Denn zu diesem Zeitpunkt führten wir bereits mit unglaublichen +118 Pins. Und wir spielten weiter unseren Stiefel runter, denn jetzt lief es fast wie von alleine. So gut wie keine Fehler mehr. Falsch! Denn die machte nun der Gegner haufenweise. Unser Vorsprung wuchs dadurch immer weiter an: Nach 5 Frames betrug er +148 Pins und nach 7 sagenhafte + 230 Pins. Am Ende gewannen wir diese Spiel mit einer unglaublichen Differenz von +335 Pins. Da hätten die noch 2 mehr sein können und das hätte wohl trotzdem für uns gereicht. Das war schon eine Klatsche für den Gegner. Ach ja: Und so ganz nebenbei spielten wir unseren ersten 1.000er.
 
Nach diesem Spiel fragten wir uns, wie wir denn das 2. Spiel so in den Sand setzen konnten. Tja, Schillerpark eben…
Doch wir kamen sofort zurück und dafür danke ich der ganzen Mannschaft! Mein besonderen Dank gilt ANDRE, der nach einem halben Jahr bowlingfreie Zeit mal ganz locker eine
 
Mit diesem 6:2 Sieg konnten wir lediglich einen Tabellenplatz gut machen und sind jetzt 7.
 
Nächste Woche geht es auf die BOWL PLAY TEGEL (Borsigwerke), die uns wesentlich mehr liegt. ANDRE wird auch wieder spielen und so wie es aussieht ist auch MARIO nächste Woche wieder dabei. Gegner dann das Team von IBM, die mit 0 Punkten Tabellenletzter sind. Da wird doch was gehen…
 
Also bis bald.
 
Euer Sportwart und
Kapitän der 1. Mannschaft
 
Uwe Kaiser

Kommentar verfassen