27. und letzter Spieltag der 1. Mannschaft

Gestern nun der spannende Showdown zum Saisonabschluß im Kampf um Platz 3. Wir als Dritter trafen auf den Vierten, das Team von KIKI KINGS. Die Ausgangslage war klar: Wir hatten 2 Punkte Vorsprung, d. h., ein Unentschieden würde zum 3. Platz reichen.
 
Tradionsgemäß (der erste und letzte Spieltag sind immer dort) fand das Duell auf der Bowlingbahn HASENHEIDE am Hermannplatz statt.
Personell waren wir gut aufgestellt, diesmal gab es keine Ausfälle zu beklagen.
 
Doch trotzdem taten wir uns zu Beginn sehr schwer. Wir machten zwar so gut wie keine Fehler, aber zu wenig Strikes. Die erzielte der Gegner. Und einige Doubles brachten uns dann schnell in einen leichten Rückstand. Der Betrug zur Mitte des Spiels -38 Pins. Doch dann holten wir Stück für Stück auf: nach dem 7. Frame -14, nach dem 8. – 3. Und nach dem 9. Frame lagen wir in diesem Spiel mit +7 Pins zum ersten Mal in Führung.  Optimal gings dann in den alles entscheidenden 10. Frame. Ich konnte mit einem Strike zum 4fachen ausbauen. MARIANNE mit Double. Das war dann offensichtlich zu viel für den Gegner. Erst warfen sie eine Ratte und der nächste Spieler schob an einem einzelnen Pin vorbei. Damit war das Spiel für uns gelaufen. Wir gewannen dieses Spiel auf hohem Niveau mit 995:950 Pins. Die ersten 2 Punkte also im Sack.
Nun wurde es für den Gegner schon sehr schwer. Denn nun mußten sie die beiden restlichen Spiele unbedingt gewinnen und in den Gesamtpins auch noch besser sein, wenn sie an uns noch vorbeiziehen wollten. Dieser Druck war dann wohl offensichtlich zu viel. Denn zu Beginn des 2. Spiels leistete sich der Gegner viele Fehler. Wir hatten dadurch zur Spielmitte einen leichten Vorsprung von +32 Pins. Doch dann kamen sie nochmal dicht heran. Rechtzeitig im 7. Frame schlugen wir zurück und nahmen dem Gegner 2 Räumer ab. Vor dem letzten Frame betrug unser Vorsprung dann noch +34 Pins. Aber dieses Spiel ließen wir uns auch nicht mehr nehmen und gewannen 937:902.
 
Damit war vorzeitig alles entschieden: Wir waren Dritter!
 
Das letzte Spiel war dann nur noch ein lockeres Abbowlen. Der Gegner hatte offensichtlich die Lust verloren, sodaß wir nach dem 6. Frame schon mit +80 Pins führten. Am Ende ging auch dieses Spiel noch locker mit 948:807 Pins an uns.
 
Insgesamt also ein ganz klarer 8:0 Sieg mit 2.870 Pins, ein sehr gutes Mannschaftsergebnis von 191,3 Pins Schnitt.
 
Wir zeigten also auch in dieser Saison, dass wir mit Druck gut umgehen können. Nach dem dramatischen Finale der letzten Saison, wo wir erst am letzten Spieltag den Nichtabstieg klar machten, zeigten wir auch diesmal am letzten Spieltag unsere Klasse.
 
Im Fazit muß man sagen, dass das eine super Saison war, die aber absolut nicht einfach war. Am Anfang mit ANDRE, der fantastisch spielte, dann aber aufgrund seiner Arbeit nicht mehr konnte. Im weiteren Saisonverlauf hatten wir durch Krankheiten, Verletzungen und Urlaub immer wieder mit Personalproblemen zu kämpfen. Doch das alles konnten wir gut wegstecken. Das Hochziehen von HANS und SUSI war aber im Endeffekt unsere Rettung, ohne die wir niemals so weit nach vorne gekommen wären.
 
Das zeigt sich dann auch in den nackten Zahlen:
Mit einem Saison-Mannschaftsschnitt von 177,7 Pins waren wir satte 5,2 Pins besser als in der katastrophalen Vorsaison. Im Schnitt erzielten wir pro Spieltag 4,8 Punkte (Vorsaison: 2,8). Unsere schlechteste Platzierung hatten wir am 7. Spieltag auf Platz 5 stehend. Danach gings bergauf und lange Zeit bewegten wir uns zwischen Platz 2 und 3. Fünf Spieler/innen liegen jenseits der 175-Schnitt-Marke. Herausragend natürlich ANDRE mit seinem fantastischen Einzelspiel von 298 Pins. Schade, hätte er öfter spielen können, wäre er als Liga-Bester auch gewertet worden. Aber sein Bruder MARIO stand ihm um nichts nach. Nein, er war sogar noch besser. Bei insgesamt 75 Spielen mit einem Schnitt von 197,1 Pins, das ist schon sensationell. Und seine 739 in der Serie (247-235-257) sind mit Abstand Platz 1 in der gesamten Liga.
Zudem vollbrachte er noch das Kunststück am letzten Spieltag an zwei Konkurrenten in der Liga-Schnitt-Liste vorbeizuziehen und am Ende auf Platz 2 zu landen. Glückwunsch!
 
Nicht vergessen möchte ich aber auch die Spieler, die uns kurzfristig aus einer Notsituation heraushalfen, auch wenn es für sie vom Ergebnis her nicht immer zufriedenstellend war. Namentlich PIT, KARSTEN und MATTHIAS. Auch ihr habt euren Teil dazu beigetragen, dass wir auf Platz 3 gelandet sind, vielen Dank für euren Einsatz!
 
Wir alle (von der 1. Mannschaft) sind jetzt froh, dass die Saison zu Ende ist. Ich bedanke mich bei allen.
Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht. Und meine Pläne, dass dies meine letzte Saison war, werde ich wohl doch noch weiter zurückstellen…
 
In diesem Sinne: eine schöne bowlingfreie Zeit wünscht euch
 

 

Euer Uwe
– Kapitän der 1. Mannschaft –

Kommentar verfassen