14. Spieltag der 1. Mannschaft

Heute mussten wir auf der Hasenheide antreten. Gegner das Team von IBM, Tabellenvorletzter. Das sollte eigentlich kein Problem sein. Doch die Bahn machte uns heute einen Strich durch die Rechnung. So eine trockene Piste im Ligaspielbetrieb haben wir alle noch nicht erlebt!
Eigentlich hatte man nur eine Chance, wenn man durch die Mitte spielte, dort wo noch etwas Öl war. Und das nur mit einem Räumball, ohne viel dran zu machen.

Leider beherrschte das der Gegner viel besser als wir. Kein Wunder, denn das sind nun wirklich nicht solche Techniker wie wir.
Das 1. Spiel ging ja noch einigermaßen.
Aber auch das gewannen wir mühsam mit nur 20 Pins. Doch dann wurde die Bahn immer schlechter und wir fanden kein Mittel dagegen. Das 2. Spiel war dann mit 758 Pins das schlechteste der ganzen Saison. Da waren wir zu viert ja noch besser. Der Gegner nahm uns in diesem Spiel satte 212 Pins ab. Damit waren die Punkte für die Gesamtpins praktisch auch schon weg.
Im letzten Spiel griffen wir dann nochmal an. Nach dem Motto: ein 4:4 is ja noch drin. Bis zur Mitte des Spiels sah es auch sehr gut aus. Denn da führten wir mit 80 Pins. Doch dann kam der Gegner nochmal. Konnte hinwerfen, wo er wollte und die Asse fielen wieder.
Am Ende wurde es dann ganz knapp. Und genau jetzt im 10. Frame blieb bei unserem Schlußspieler Mario ein Split stehen, den er mit etwas mehr Glück geräumt hätte. Und zu allem Unglück fiel beim Gegner der 2. Strike, den sie zum Sieg brauchten. Diese Niederlage mit nur 5 Pins war wirklich sehr unglücklich.
Am Ende also eine bittere 2:6 Pleite, die gegen dieser Gegner niemals zu erwarten war.

Trotzdem, das bringt uns nicht um! Mal sehen, wie morgen die Tabelle aussieht. Allzuviel dürfte aber nicht passiert sein.

Nächste Woche geht es weiter auf der BowlPlay Tegel in den Borsighallen. Gegner BC Kiki Kings 2, eine Mannschaft aus dem Mittelfeld. Da sollten wir diese Schmach von heute durch einen Sieg vergessen lassen.
eine schöne restliche Woche!

Euer
UWE

Kommentar verfassen